AGB´s | Kleidung besticken & bedrucken lassen | Stickerei & Textildruck
  • Black Week SPECIAL 20% Rabatt Code: black
  • Auf alle Shopartikel*
Angebote in:
Angebote noch:

*Außer Textildruck & Stickkosten

AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Präambel

Im Interesse einer geordneten und freundschaftlichen Geschäftsbeziehung zu unserer Kundschaft legt die Fa. cotton ART GmbH für alle Geschäftsbeziehungen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde.

cotton ART verkauft Gastronomiekleidung, Werbetextilien, Berufsbekleidung und Arbeitskleidung an Firmenkunden, Gewerbetreibende, Freiberufler und Vereine sowie Behörden und Schulen.

Mit Zustimmung der AGB´s versichern Sie uns als Käufer dass Sie im Sinne des BGB §14 als Unternehmer handeln.

 

Allgemeines

1.Die Fa. cotton ART GmbH, Hagenstr. 35, 30161 Hannover bietet über ihren Internetshop Waren und Dienstleistungen zum Kauf an.

2.Für die Leistungen des Shopbetreibers gelten ausschließlich die vorliegenden Geschäftsbedingungen. Hiervon abweichende Klauseln oder „Allgemeine Einkaufsbedingungen“ von Kunden wird widersprochen.

                                           

§1 Erfüllungsort, Lieferung und Abnahme

1. Erfüllungsort für alle Leistungen aus dem Lieferungsvertrag ist der Ort unserer Handelsniederlassung in Hannover.

2. Die Lieferung der Ware erfolgt ab Werk Hannover. Diese Versandkosten trägt der Käufer. Ein Lieferavis kann vereinbart werden.

3. Bei Lieferung ab auswärtigem Lager kann ein pauschalierter Lagerzuschlag in Rechnung gestellt werden.

4. Verpackungskosten für Spezialverpackungen werden vom Käufer getragen.

5. Versand der Ware erfolgt nach unserer Wahl per DHL, DPD, UPS oder andere Versanddienstleister. Es entstehen Kosten für Verpackung und Versand, Pauschal in Höhe von 5,80 € (exkl. MwSt.) je Karton bis 30 KG.

Eine Zustellung über einen alternativen Zustelldienst ist nach Absprache möglich. Die entstehenden Mehrkosten trägt der Käufer.

6. Express-Sendungen werden in der Regel per DHL Express zugestellt. Zusätzlich zu den entstandenen Kosten aus § 6 (4) fallen zusätzliche Kosten für eine Express-Zustellung an, diese geben wir Ihnen vorher bekannt.

7. Sortierte und bei Kombinationen verkaufsgerechte Teilsendungen müssen zeitnah erfolgen und sind vorher anzukündigen. Unsortierte sind nur mit Zustimmung des Käufers statthaft.

8. Wenn infolge des Verschuldens des Käufers die Abnahme nicht rechtzeitig erfolgt, so steht dem Verkäufer nach seiner Wahl das Recht zu, nach Setzung einer Nachfrist von 12 Tagen entweder eine Rückstandsrechnung auszustellen oder vom Vertrage zurückzutreten oder Schadensersatz zu verlangen.

8. Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland können zusätzliche Zölle und Gebühren anfallen.

Informationen zu den Zöllen und Abgaben die Nicht-EU Länder können Sie beispielsweise hier finden:

 http://ec.europa.eu/taxation_customs/business/vat_en

 Informationen zu den Zöllen und Abgaben für die Schweiz finden Sie hier:

 http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do

                                          

§2 Gerichtsstand

(1)Gerichtsstand (auch für Wechsel-und Scheckklagen) ist Hannover.

(2)Für alle Verpflichtungen aus den Lieferverträgen gilt deutsches Recht.

                                           

§3 Vertragsinhalt & Vertragsabschluss

1. Die Lieferung der Ware erfolgt zu bestimmten Terminen (Werktag oder eine bestimmte Kalenderwoche). Alle Verkäufe werden nur zu bestimmten Mengen, Artikeln, Qualitäten und festenPreisen abgeschlossen. Hieran sind beide Parteien gebunden. Kommissionsgeschäfte werden nichtgetätigt.

 2. Blockaufträge sind zulässig und müssen beiVertragsabschluß befristet werden. Die Abnahmefristdarf höchstens 12 Monate betragen. 

 3.Ein verbindlicher Kaufvertrag kommt nur in Textform zustande (z. B. Email, Fax)

4.Ein verbindlicher Kaufvertrag kommt zustande wenn:

(a)eine Willenserklärung des Käufers in Form einer Bestellung (in Textform) infolge einer Willenserklärung des Verkäufers in Form eines Angebotes (in Textform) erfolgt.

(b)eine Willenserklärung des Verkäufers in Form einer Auftragsbestätigung (in Textform) infolge einer Willenserklärung des Käufers in Form einer Bestellung (in Textform) erfolgt.

(c)ein Übereinkommen von Käufer und Verkäufer im persönlichen Gespräch (z. B. Telefon) mit anschließender Auftragsbestätigung (in Textform) des Verkäufers erfolgt.

                                          

§4 Unterbrechung der Lieferung

1. Bei höherer Gewalt, Arbeitskampfmaßnahmen und sonstigen unverschuldeten Betriebsstörungen, die länger als eine Woche gedauert haben oder voraussichtlich dauern, wird die Lieferungsfrist bzw. Abnahmefrist ohne weiteres um die Dauer der Behinderung, längstens jedoch

um 5 Wochen zuzüglich Nachlieferungsfrist verlängert. Die Verlängerung tritt nur ein, wenn der anderen Partei unverzüglich Kenntnis von dem Grund der Behinderung gegeben wird, sobald zu übersehen ist, dass die vorgenannte Frist nicht eingehalten werden kann.

2. Ist die Lieferung bzw. Annahme nicht rechtzeitig erfolgt, so kann die andere Vertragspartei vomVertrag zurücktreten. Sie muß dies jedoch mindestens zwei Wochen vor Ausübung des Rücktrittsrechts schriftlich ankündigen.

3. Wurde der anderen Vertragspartei auf Anfrage nicht unverzüglich mitgeteilt, dass nicht rechtzeitig geliefert bzw. abgenommen werde und hat die Behinderung länger als 5 Wochen gedauert, kanndie andere Vertragspartei sofort vom Vertrag zurücktreten.

4. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, wenn die jeweilige Vertragspartei ihren Obliegenheiten gemäß Ziff.1-3 genügt hat.

                                           

§5 Nachlieferungsfrist

1. Nach Ablauf der Lieferfrist wird ohne Erklärung eine Nachlieferungsfrist von 12 Tagen in Lauf gesetzt. Nach Ablauf der Nachlieferungsfrist gilt der Rücktritt vom Vertrag unter Ausschluß von Schadensersatzansprüchen als erfolgt.

Der Rücktritt vom Vertrag nach Ziff. 1 Satz 2 tritt nicht ein, wenn der Käufer während der Nachlieferungsfrist dem Verkäufer erklärt, dass er auf Erfüllung des Vertrages besteht. Der Verkäufer wird jedoch von der Lieferverpflichtung frei, wenn der Käufer sich auf Anfrage des Verkäufers

innerhalb der Nachlieferungsfrist nicht dazu äußert, ob er auf Vertragserfüllung besteht.

2. Fixgeschäfte werden nicht getätigt. Vereinbaren die Parteien im Einzelfall ausdrücklich, dass die Ware für eine bestimmte Aktion vorgesehen ist, kann jedoch ein fester Liefertermin ohne Nachfrist vereinbart werden. Bei Überschreiten dieses Liefertermins kann der Käufer den Ersatz besonderer

Aufwendungen für die georderte Ware verlangen, höchstens jedoch in Höhe des Einkaufspreises der georderten Ware. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Der Käufer kann wegen der Mangelhaftigkeit der Aktionsware nur den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

3. Will der Käufer Schadensersatz statt der Leistung beanspruchen, so muß er dem Verkäufer eine 4 - Wochen - Frist setzen, mit der Androhung, dass er nach Ablauf der Frist die Erfüllung ablehne. Die Frist wird von dem Tag an gerechnet, an dem die Mitteilung des Käufers durch Einschreiben

abgeht. Diese Bestimmung gilt im Falle der Ziff. 1 Satz 2 anstelle des dort auf geführten Rücktritts nur, wenn diese Fristsetzung des Käufers dem Verkäufer innerhalb der Nachlieferungsfrist zugegangen ist.

4. Für versandfertige Lagerware und NOS-Ware-"Never-out-of-Stock"-beträgt die Nachlieferungsfrist 5 Werktage. Bei Nichtlieferung ist der Käufer unverzüglich zu informieren. Im übrigen gelten die Bestimmungen der Ziff. 1 und 3.

5. Vor Ablauf der Nachlieferungsfrist sind Ansprüche des Käufers wegen verspäteter Lieferung ausgeschlossen.

                                          

§6 Mängelrüge

1. Der Käufer hat für eine schnellstmögliche Wareneingangskontrolle zu sorgen. Reklamationen müssen innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich gemeldet werden.

2.Eine Reklamation nach erfolgter Veredelung, (Druck, Stick etc.)Zuschnitt oder sonst begonnener Verarbeitung der gelieferten Ware ist ausgeschlossen, wenn der Mangel vorher feststellbar gewesen wäre. Hierbei entfallen sämtliche Gewährleistungsansprüche.

3. Geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Breite, des Gewichts, der Ausrüstung oder des Dessins dürfen nicht beanstandet werden. Dies gilt auch für handelsübliche Abweichungen, es sei denn, dass der Verkäufer eine mustergetreue Lieferung schriftlich erklärt hat.

4. Bei berechtigten Mängelrügen hat der Verkäufer das Recht auf Nachbesserung oder Lieferung mangelfreier Ersatzware innerhalb von 15 Tagen nach Rückempfang der Ware. In diesem Fall trägt der Verkäufer die Frachtkosten. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, hat der Käufer nur das Recht

den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten.

5. Nach Ablauf der in Ziff. 4 genannten Frist kann der Käufer nur den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

6. Versteckte Mängel hat der Käufer unverzüglich nach deren Entdeckung gegenüber demVerkäufer zu rügen. Der Käufer kann aufgrund des rechtzeitig gerügten Mangels nur den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

                                          

§7 Retouren

Durch uns verursachte Falschlieferungen werden selbstverständlich kostenfrei retourniert. Bitte nicht unfrei zurücksenden. Wir lassen die Ware bei Ihnen abholen.

Durch den Besteller verursachte „Falschlieferungen“ (wie z.B. falsch bestellte Artikel, Farben, Größen oder „gefällt nicht“) können nur nach vorheriger Absprache retourniert werden. Bei gestatteter Rücknahme werden 20% vom Warenwert als „Wiedereinlagerungsgebühr“ in Abzug gebracht.

Die Versandkosten werden nicht erstattet oder storniert.

                                          

§8 Widerrufsbelehrung

1.Die Fa. cotton ART GmbH liefert ausschließlich für den gewerblichen Bedarf. Ein Verkauf an Privatpersonen ist ausgeschlossen.

 2.Für gewerbliche Kunden besteht kein Widerrufsrecht im Sinne des Fernabsatzgesetzes.

3.Mit Zustimmung der AGB´s versichern Sie uns als Käufer dass Sie im Sinne des BGB §14 als Unternehmer handeln.

                                           

§9 Preise und Anpreisungen

Alle Preise sind nettopreise, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 § 8.1 Preise

 1.Für die angebotenen Waren und Dienstleistungen sowie deren Versand gelten die auf unserer Internetseite dargestellten Preise zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung. Preisveränderung nach dem Zeitpunkt Ihrer Bestellung beeinträchtigt Ihre Bestellung nicht.

 2.Fehler in der Übermittlung und Übertragung der Preise in den Internetshop behalten wir uns vor. Ist eine Bestellung von einem solchen Fehler betroffen, so kann der Käufer oder der Verkäufer vom Kaufvertrag zurücktreten.

 3. Anpreisungen sind unverbindlich und gelten solange Vorrat reicht oder bis zum Ablauf der angegebenen Frist.

                                           

§10 Zahlungsbedingungen & Zahlungsmethoden

1.Der Käufer wählt zwischen Zahlung im Voraus (Vorkasse per Banküberweisung, Paypal, Sofortüberweisung oder Kreditkarte (Stripe, Skrill)  Dies gilt insbesondere für Neukunden und Bestellungen aus dem Internetshop.

 2.Firmenkunden gewähren wir eine Zahlung auf Ziel nach erfolgreicher Bonitätsprüfung  (Rechnung: 8 Tage 2% Skonto; 14 Tage netto).

 3.Schulen, Behörden, sowie Bestandskunden gewähren wir eine Zahlung auf Ziel (Rechnung: 8 Tage 2% Skonto; 14 Tage netto).

4.Abweichende weitere Zahlungsmethoden sind nach Absprache möglich.

                                          

 §9.1 Zahlungsverzug

 

1.Bei Rechnungen mit Zahlungsziel ist das Zahlungsdatum festgelegt.

2.Bei Überschreitung des Zahlungsziels befindet sich der Käufer automatisch in Verzug.

3.Bei Überschreitungen des Zahlungsziels fallen Verzugszinsen für Unternehmen in Höhe von 8,0% an.

Berechnungsgrundlage ist der Basiszinssatz von 1,00% (Stand 12/2011)

                                          

§10 Eigentumsvorbehalt

1.Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der cotton ART GmbH.

                                          

§11 Haftung

1.Schadensersatzansprüche gegen den Verkäufer wegen Ersatzes von Vermögensschäden sind auf Fälle vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns beschränkt. Der Verkäufer haftet für einfache Fahrlässigkeit jedoch dann, wenn die Verletzung einer Pflicht vorliegt, deren ordnungsgemäße Erfüllung für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist (Kardinalpflicht). In diesem Fall ist die Haftung für Vermögensschäden hinsichtlich deren Umfangs auf den unmittelbaren Vermögensschaden und hinsichtlich deren Höhe auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.

 2.Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder als beschränkt ist, so gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

3.Die Haftung nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, die Haftung aus einer Garantie oder wegen eines Rechtsmangels sowie Ansprüche auf Ersatz von Körperschäden bleiben von diesen Regelungen unberührt.

4. Wir übernehmen grundsätzlich keine Haftung für Lohnveredelung bzw. mitgebrachte Ware und deren Veredelung durch technische Maschinenfehler.

                                           

§12 Datenschutz

1.Die cotton ART GmbH wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstedatenschutzgesetzes, beachten. Die Daten des Kunden werden nur zur Durchführung der jeweiligen Bestellung und zur Pflege der Kundenbeziehung erhoben und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

                                           

§13 Urheberrechtsbestimmungen , Haftungsfreistellung

1.Um ein Motiv (Foto, Logo, Markenzeichen, Spruch u.a.) verwenden zu können, muss der Kunde die vollen Rechte an diesem Motiv besitzen. Im Falle einer Rechtsverletzung wird die cotton ART GmbH den Rechtsinhaber mit sämtlichen Forderungen an den Kunden verweisen. Die unrechtmäßige Verwendung von geschützten Motiven wird zivil- und strafrechtlich verfolgt und mit hohen Geldstrafen geahndet. Mit Zustimmung der AGB bestätigt der Kunde die Nutzungsrechte zur Verwendung des veredelnden Motivs bzw. der zu veredelnder Motive.

                                           

§14 Mustersendungen zur Prüfung

Damit es Ihnen leichter fällt eine Entscheidung zu treffen, liefern wir Ihnen auf Wunsch gerne auch Muster in begrenzter Stückzahl zur Anprobe. Dadurch gewinnen Sie den besten Eindruck vom Material, den Farben und der Größe Ihres Wunschartikels.

Der Musterbestellung wird eine Rechnung beigefügt, die auf 14 Tage /netto ausgestellt ist.

Die Muster können innerhalb dieser Zeit entweder ganz oder auch teilweise an uns zurück gesendet werden. Bei gefallen der Ware begleichen Sie die Rechnung, sollten Sie nicht zufrieden sein, stornieren sie den Auftrag telefonisch oder per Email bei uns.

Die Musterbestellung ist auf 4 Artikel limitiert.

Muster werden nur in in der Originalverpackung, unverknittertem, geruchsneutralen und gepflegten Zustand zurückgenommen.

  • Rücknahemfrist beträgt 14 Tage nach erhalt der Ware.
  • Für ausgepackte Hemden und Blusen berechnen wir 5,00€/Netto Handlingskosten Pauschale je Teil.
  • Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung.

 Grundsätzlich von der Rückgabe ausgeschlossen sind

  • Taschen, Bags, Rücksäcke, Unterwäsche
  • Artikel unter einem Wert von 5,- €/netto (Kosten/Nutzen)
  • Sonderfarben.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Neukunden nur per Vorkasse beliefern.

Sollten Sie von einer Retoure gebrauch machen, wird Ihnen der Betrag der Gutschrift selbstverständlich wieder umgehend auf Ihr Konto überwiesen.

Zuletzt angesehen
  • Neueste Druck- und Sticktechnik✔
  • Schnelle Lieferung ab 7 Werktage.
  • Gratis Gestaltungsservice✔
  • Wir gestalten für Sie gratis & unverbindlich.
  • Oeko-Tex® Standard 100 zertifiziert ✔
  • Wir veredeln in fast jeder Pantone® Farbe.
  • Kompetenz & kreativität seit 1999✔
  • Über 28000 zufriedene Kunden.